Legionellen-Schutz in Duschen und Bädern

Legionellen sind Bakterien, die sich in wasserführenden Systemen bei Temperaturen zwischen 20°C und 50°C vermehren. Nährstoffe, Stagnation des Wassers, Kalkbeläge und Korrosion begünstigen bei diesen Wassertemperaturen das Wachstum von Biofilmen, in denen sich Legionellen in Gebäudeinstallationen gut geschützt vermehren können.

Das Einatmen legionellenhaltiger Wassertröpfchen (Aerosole) kann zu der schweren, manchmal tödlich verlaufenden, Legionärskrankheit führen.

Einer der ersten Maßnahmen sind bei mit Legionellen kontaminierten Wassersystemen Sicherheitsfilter. Ihr Einbau kann sofort erfolgen und sichert den eingeschränkten Weiterbetrieb der Trinkwasseranlage.

Diese so genannten Legionellenfilter bieten einen hocheffizienten Schutz vor Legionellen in Duschen und Bädern. Diese speziell angefertigten Sicherheitsfilter haben eine Porengröße von < 0,02 µm die in der Lage sind, Legionellen und andere Bakterien aus dem Wasser zu trennen.

Einbauorte sind die Entnahmestellen sowie unmittelbar an der Hauptwasserversorgung.

Legionellenfilter Legionellenfilter